News

Alle Neuigkeiten auf einen Blick: 

«Seitentriebe» heisst auf Französisch «Je t’aime, je te trompe». Das westschweizer Fernsehen rts wiederholt beide Staffeln.  Hier gehts direkt zur Mediathek. 

«Seitentriebe» heisst auf Englisch «Monogamish». Das von Robert Redford gegründete Sundance TV hat die Ausstrahlungsrechte gekauft und unsere Serie  in 18 Ländern Lateinamerikas gezeigt. Nun folgt der Medienkonzern First Look Media mit dem Erwerb der Rechte für die USA und Kanada, wo die Serie  unter dem Namen «Monogamish» zu sehen ist. 

Als bisher einzige Schweizer Produktion hat «Seitentriebe» den European Script Award für das innovativste Drehbuch zu einer Serie gewonnen. In einer feierlichen Zeremonie überreichte  Drehbuchautor Adam Price (u.a. «Borgen») den Preis an Güzin Kar.  Hier gehts zur Pressemitteilung.

 

Meine Kolumne «Die Triebtäterin» über Sex, Lieben, Lügen gibts jede zweite Woche in der NZZ am Sonntag.